0221 – 47 45 43 0

Vergiftung durch verfaulte Nüsse?

Hundehalter aufgepasst! 

Achtung beim Gassi-Gehen bei verfaulten Nüssen

Zurzeit häufen sich bei uns Fälle, bei denen Hunde Vergiftungserscheinungen zeigen, nachdem sie verfaulte Nüsse im Garten oder beim Gassi-Gehen verspeist haben. Unreife und faulige Walnüsse zum Beispiel sind für Hunde äußerst giftig, die grüne Schale sowie die Nuss können von einem Pilz, dem Penitrem A, befallen sein. Die grüne Walnuss-Schale ist außerdem reich an Gerbsäure und kann auch deshalb zu gesundheitlichen Problemen führen.

Bei dem Verdacht auf Vergiftung sollten Sie auf folgende Symptome achten:

  • ein harter, geblähter Bauch
  • Herz-Kreislauf-Beschwerden
  • Durchfall und/oder Erbrechen
  • Krämpfe und/oder Muskelzittern
  • Atemprobleme
  • Blut im Erbrochenen, im Kot oder Urin
  • Fieber, Unruhe und/oder Lähmungen
  • Teilnahmslosigkeit

Suchen Sie bei einem Verdacht auf Vergiftung schnellstmöglich einen Tierarzt auf. Die ersten Stunden nach der Aufnahme können entscheidend sein.