0221 – 47 45 43 0

Sommer, Sonne, Hitzschlag

Überhitzung und Hitzschlag beim Hund

Der Sommer ist da, die Temperaturen steigen und die Hitze macht uns zu schaffen.

Hitzschlag beim Hund

Bei Hitze ist die Temperatur im Inneren eines Autos bereits nach wenigen Minuten deutlich höher als die Außentemperatur.

Für unsere Vierbeiner können hohe Temperaturen zu einer Überhitzung oder sogar einem Hitzschlag führen und so schnell  lebensbedrohlich werden. Vor allem im Auto, da hier die Wärmeentwicklung meist unterschätzt wird (5-10 Minuten reichen bereits aus, siehe Abb. 1).

Sie erkennen Anhaltend starkes Hecheln mit langgestrecktem Hals und weit heraushängender Zunge, vermehrter Speichelfluss, gerötete heiße Ohren, Unruhe und Nervosität.

Dies sind die ersten Symptome einer Überhitzung. Geben Sie Ihrem Tier die Möglichkeit sich an einem schattigen Platz abzukühlen, bieten Sie reichlich Wasser an und wenn möglich kühle Zugluft.

Findet keine Abkühlung statt, so dass die Körpertemperatur weiter steigt, kann es zum Hitzeschlag kommen, den sie an folgender Symptomatik erkennen:

Die Atmung wird schnell und flach, die Schleimhäute zunehmend gerötet.
Der Hund wirkt teilnahmelos, beim Bewegen taumelt er (Gleichgewichtsstörungen).
Es kann zu Erbrechen und blutigem Durchfall kommen.

Ein Hitzeschlag ist stets ein Notfall, ein Kreislaufkollaps bahnt sich an, der unbehandelt zum Tod führen kann.
Auch wenn eine Abkühlung erfolgreich eingeleitet wurde, kann der Hitzeschlag irreparable Schäden im Körper verursacht haben.

Suchen Sie mit einem hitzegeschädigten Hund auf jeden Fall unverzüglich tiermedizinische Hilfe!

 

Sofortmaßnahmen bei Anzeichen von Hitzeschäden:

  1. Hund aus der Hitze nehmen (kühler, schattiger Ort)
  2. Fell des Hundes mit fließendem Wasser nach und nach durchnässen
    (KEIN eiskaltes Wasser, vorsichtig und langsam kühlen, um weitere Kreislaufbelastung zu vermeiden)
  3. Tierarzt informieren  Hitzschlag Überhitzung
  4. Hund nicht in einer Box transportieren, nicht in Handtücher einwickeln
    (diese müssen ständig gewechselt werden, sonst droht ein Saunaeffekt)
  5. Bei Fahrt im Auto die Fenster öffnen oder die Klimaanlage voll einschalten

Die beste Medizin ist Prävention, lassen Sie es gar nicht erst dazu kommen, dass ihr Hund überhitzt:

  • Spaziergänge am frühen Morgen oder späten Abend erledigen
  • Im Schatten laufen
  • Mittags- und Nachmittagshitze komplett meiden
  • Transport im Auto nur mit Klimaanlage
  • Auf längeren Autostrecken mehrfach Pausen zum Abkühlen einlegen
  • Auch beim Spielen häufig pausieren und abkühlen
  • Immer ausreichend frisches Wasser mitnehmen und anbieten
  • Hat der Hund besonders dichtes, langes Fell ist eine Schur hilfreich
  • kurzschnäuzige Rassen sind bei Hitze besonders gefährdet
    bei ihnen kann man in Bezug auf Hitze nicht vorsichtig genug handeln (!)

Und noch ein letzter Sommer-Hinweis:
Wenn ein Asphaltboden zu heiß ist, um ihn 10 Sekunden mit der Hand zu berühren, kann Ihr Hund
sich im wahrsten Sinne des Wortes die Pfoten verbrennen.

Die Tierklinik Kellerwessel wünscht Ihnen und ihrem Liebling angenehme Sommertage.
Wir sind rund um die Uhr für Notfälle da. Hitzschlag Überhitzung