0221 – 47 45 43 0

Arthrose ACP – Autologous Conditioned Plasma Therapie 

Ab sofort bieten wir unseren Patienten eine gute Therapie für Arthrosen oder Gelenkerkrankung in unserer Praxis an.

Bei Knorpelschäden, das heißt bei früh- und mittelgradiger Arthrose,  kommen normalerweise neben physikalischen und physiotherapeutischen Maßnahmen auch entzündungshemmende Medikamente (z.B. Rimadyl, Novalgin oder auch Kortison) zum Einsatz. Darüber hinaus erfolgen häufig Injektionen mit Hyaluronsäure, um die Gleitfähigkeit der rauen Gelenkflächen zu verbessern.

Aber auch mit der ACP- bzw. PRP-Therapie können arthrose-bedingte Beschwerden des Patienten reduziert und die eingeschränkte Lebensqualität verbessert werden. Die ACP- bzw. PRP-Therapie führt zu einer Linderung der Entzündung und somit zu einer Reduktion der Schmerzen und verbesserten Beweglichkeit des Gelenks. Weiterhin hat die Therapie eine positive Wirkung auf die Knorpelzellen und den darunterliegenden Knochen. Eine Heilung der Arthrose kann durch moderne biotechnologische Behandlungsmethoden wie ACP- bzw. PRP-Therapie erzielt werden.